Kommunikations- und Ausstellungsdesign

Ausstellungen

Dauerausstellung »Ortsgespräche: Stadt – Geschichte – Migration – Vom Halleschen zum Frankfurter Tor«

Kunde: Bezirksmuseum Friedrichshain-Kreuzberg
Leistung: Ausstellungsgestaltung und Architektur, Werbegrafik, Medien
Fertigstellung: 28.01.2012

1.png

Das Kreuzberg-Museum und Studio Kaiser Matthies laden ein zu »Ortsgesprächen«! Die neue Dauerausstellung wurde am 28. Januar mit einem rauschenden Fest eröffnet und läuft bis zum 31. Dezember 2013.

Die von Dr. Frauke Miera und Dr. Lorraine Bluche kuratierte Ausstellung macht sichtbar, wie eng Stadt- und Migrationsgeschichte miteinander verwoben sind.

http://www.kreuzbergmuseum.de

In der 1. Etage der Ausstellung werden 6 Orte im Bezirk beleuchtet: das Urbankrankenhaus, die Oberbaum City, die Samariterkirche, die Karl-Marx-Allee, der Görlitzer Park und der Mariannenplatz.
Kuratorische Besonderheit: Die inhaltliche Einbeziehung von Menschen aus dem Bezirk. Zur Vorbereitung fanden mehrere Workshops mit sozial, politisch und kulturell engagierten Kreuzberger/innen und Friedrichshainer/innen statt. Aus diesem Kreis gründete sich ein Beirat, der den Kuratorinnen bis zur Eröffnung beratend zur Seite stand.

Im Mittelpunkt stehen die Bewohner/innen – ihre Geschichten und Erinnerungen: Wie sie diese Orte nutzen und verändern, wo sie abfahren und ankommen, welche Orte sie mögen und welche sie meiden, wo sie sich streiten und wo sie feiern.  

Die erzählte Geschichte ist so, wie die Erinnerungen der Menschen, die im Bezirk leben – widersprüchlich, vielstimmig und lückenhaft. Die Kuratorinnen »Ortsgespräche« versuchen dem gerecht zu werden und lassen in eigens für die Ausstellung geführten Interviews ganz unterschiedliche Menschen zu Wort kommen.


Gleichzeitig sind die Besucher/innen selbst aufgefordert, ihre individuellen Geschichtchen beizutragen: Was haben sie im Urbankrankenhaus erlebt, was im Görlitzer Park? Und was fehlt in der Ausstellung?


In der 2. Ausstellungsetage, werden die Besucher/innen zu einem Spaziergang durch das virtuelle Friedrichshain-Kreuzberg eingeladen.
Auf einem raumfüllenden Stadtplan führen zehn visuelle Thementouren zu mehr als 100 Orten im Bezirk.


Über Ipods erzählen unterschiedliche Menschen aus dem Bezirk kleine Geschichtchen zu den Orten. Aktuelle Fotos illustrieren ihre Erzählungen. Und das Tollste: Alle, die wollen, können eigene Geschichten einsprechen und neue Punkte auf der Karte setzen.


… Und damit sich niemand verläuft, leitet das Treppenhaus visuell von einer zur nächsten Etage.